Ausgezeichnet

Für das Engagement des gesamten Vereinsvorstandes in den zurückliegenden sechs Jahren wurde  Anfang November stellvertretend dem ersten Vorsitzenden Markus Karger der Anerkennungspreis in der Kategorie „Alltagshelden“ des Deutschen Bürgerpreises (Region Oberhessen) verliehen.

Kontrovers

Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen;
Und jeder geht zufrieden aus dem Haus.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
Faust – Eine Tragödie (1808)
Vorspiel auf dem Theater, Direktor

Es wird scho glei dumpa

Der Winter hält langsam Einzug! Nach der Umstellung auf die Winterzeit wird nun auch das Wetter immer ungemütlicher. Das ist die Zeit nach der Ernte in der die Arbeit auf den Feldern ruht und sich die Menschen früher in den warmen Stuben aufhielten, um dort zu werkeln. Man traf sich in den Spinnstuben hat seine Arbeit gemacht und sich dabei Geschichten erzählt und gemeinsam musiziert.
Wir möchten uns gerne mit Ihnen verabreden! Wir laden Sie auf unserer Rundeise durch Büdingens Stadtteile und zum Abschluß des Düdelsheimer Jubiläums in der evangelischen Kirche in Düdelsheim ein. Die Büdinger Stub´nmusi spielt alpenländische Musik und der Kirchenchor der Gemeinde singt Advents- und Weihnachtslieder.

So. 03. Dezember 2017 17 Uhr Büdingen-Düdelsheim / Ev. Kirche
„Advents-Konzert“
Büdinger Stub´nmusi und Chor der ev. Kirchengemeinde Düdelsheim

Eintritt frei / Spenden sind erbeten

Wir lassen die Puppen tanzen

Diesmal machen wir auf unserer Rundreise durch Büdingens Stadtteile in Rohrbach Station. Dort geht es gleich zweimal rund, wenn Thomas Glasmeyer am kommenden Sonntag Figurentheater zeigt. Am Nachmittag gastiert er mit dem Stück „Vom kleinen König in der Hutschachtel“ für Kinder und andere Menschen ab 3 Jahren und abends wird es – nein, keine Sorge! – nicht „anrüchig“ sondern pompös, denn bei dem Programm „Blähungen“ geht es nicht um das Naheliegende, sondern um Aufgeblähtes und Überbewertetes! Na, das kann ja heiter werden!?

So. 05. November 2017
15 Uhr Büdingen-Rohrbach / DGH
„Vom kleinen König in der Hutschachtel“
Puppenspiel für Kinder und andere Menschen ab 4 Jahren
von und mit Thomas Glasmeyer
Eintritt: 5 € Tageskasse / VVK 4 €

19 Uhr Büdingen-Rohrbach / DGH
„Blähungen“
Puppenspiel für Erwachsene von und mit Thomas Glasmeyer
Eintritt: 12 € Abendkasse / VVK 10 €

Karten-Vorverkauf:
Tourist-Info Büdingen, Telefon 06042 96370
Hellersche Buchhandlung, Telefon 06042 951327

Guarayos

Zur Unterstützung des „Projektes Guarayos“ (Bolivien) veranstalten wir im Rahmen einer Fotoausstellung im Pferdestall des Büdinger Oberhofs einen Benefiz-Abend mit zahlreichen Wetterauer Künstlern. Tine Lott und Martin Schnur machen Musik und es gibt Unterhaltung und Kurzweil von Sketch bis Comedy von „TheodoBo“, Rotraud Morell, der „Theatermanufraktur“ und „Frau Kraft aus Stockheim“.

So. 22. Oktober 2017 19 Uhr Oberhof / Pferdestall
„Ein Abend für Guarayos“
Bunter Benefiz-Abend mit Musik, Comedy und Kabarett von und mit Wetterauer Künstlern

Eintritt frei / Spenden zur Unterstützung des Projektes Guarayos sind erwünscht

Engagiert

Wir freuen uns, allen Freunden und treuen Zuschauern des Kulturkreises Büdingen das neue Programm für die Saison 2017/18 vorstellen zu können:
Die Künstler sind engagiert und wir sind es natürlich auch wieder!

Um dem jahrelangen Engagement von Frau Dr. Ute Glock und des ganzen Projektes Guarayos unsere Anerkennung und Wertschätzung zu erweisen, haben wir einen „bunten Benefiz-Abend“ mit Wetterauer Künstlern organisiert.
Auf unserer Runde durch Büdingens Stadtteile präsentieren wir erstmals Puppentheater für Erwachsene und eine weitere Veranstaltung für Kinder, Familien und neugierige Erwachsene in Rohrbach. Die zweite Station der Tour in der aktuellen Saison ist das stimmungsvollen Jahresabschluss-Konzert mit der „Stub´nmusi“ zu dem wir nach Düdelsheim einladen.

Ganz persönlich

Was bedeutet es seine Heimat zu verlieren, weil ein Krieg ausgebrochen ist?
Nach 70 Jahren Frieden im eigenen Land für die meisten von uns eine eher abstrakte Überlegung.
Tobias Greilich ging in den 90er Jahren als junger Mann ins auseinanderbrechende Jugoslawien, um dort den zahllosen Kriegsopfern zu helfen.
Von dieser Zeit erzählt sein Buch „Die Nacht, in der die Zunkunft brannte“. Über seine ganz persönlichen Erfahrungen und sein Engagement mit der Organisation „Aktion Hessen hilft“ spricht Greilich in der neuen Ausgabe des literarischen Salons.
In einer Zeit, die von Debatten über Kriegsflüchtlinge, Gründe die Heimat zu verlassen und über die Frage, ob und wie und dass man in dieser Heimat helfen kann, sicherlich ein spannender Augenzeugenbericht.

„Die Nacht, in der die Zukunft brannte“ von Tobias Greilich
Autorenlesung

Der Literarische Salon findet am Freitag, 18. August in der Bürgerstube des ‚Uralten Rathauses‘ (eigentlich Altes Pfarrhaus) statt und öffnet wie immer seine Pforten um 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei und „neue Gesichter“ jederzeit gern gesehene Gäste!

Ladestation

Oftmals ist es ja nur eine Steckdose, die wieder neuen Schwung in die Sache bringt – zumindest, wenn es sich um Mobiltelefon, elektrische Zahnbürste, Tablet-Computer, E-Bike oder gar Auto handelt. Gut, wenn dann auch das nötige Ladekabel oder -gerät verfügbar ist.
Um den eigenen „Akku“ wieder zu laden braucht es oft mehr als ein bestimmtes Kabel oder Strom. Es braucht Zeit oder um es ein wenig poetischer zu sagen: Muse.
Muse ist natürlich auch viel mehr als nur Zeit und Energie. Die Griechen verbanden mit der Idee der Musen, dass Kreativität und Inspiration eines Menschen nicht aus sich heraus entstehen kann, sondern direkt von den Göttern durch die Musen gebracht werden. Meist in recht ansprechender Form: Der Musenkuss.
Wenn Sie mich fragen klingt das viel verlockender und weitaus gesünder als 220 Volt aus einer Steckdose!
Der Kulturkreis verabschiedet sich mit dem Literarischen Salon am 9. Juni in die Sommerpause und nimmt sich Zeit zum Laden der Energiereserven. Und vielleicht dürfen wir dabei ja auf den ein oder anderen Kuss hoffen, es wäre sicherlich zu unser aller Vorteil!

Ins Wasser gefallen

Leider müssen wir das Muttertagskonzert mit Vassily Dück absagen.

Wir hoffen wir enttäuschen niemanden, aber die Ressonanz im Vorverkauf war leider erschreckend gering und so scheuen wir den Aufwand und das Risiko die Veranstaltung durchzuführen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Sicherlich werden wir bei passender Gelegenheit Vassily Dück wieder einladen für uns zu spielen. Auch hier gilt: aufgeschoben, heißt nicht aufgehoben! Versprochen!

Erlauben Sie uns in diesem Zusammenhang aber eine Bitte: Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit den Karten-Vorverkauf. Natürlich haben wir Verständnis dafür, dass es nicht immer und für jeden möglich ist im Vorfeld mit Sicherheit zu planen, aber uns stellt das bei jeder Veranstaltung vor ein großes Problem: Mit wievielen Zuschauern dürfen wir rechnen. Wieviel Getränke und Brezeln müssen wir richten? Wieviele Stühle sollen wir stellen?

Wenn Ihnen am Sonntag trotzdem nach Musik zu Mute ist: Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Konzertes des Calmus-Ensembles in der Büdinger Marienkirche um 17 Uhr. Und wenn Ihnen stattdessen oder zuvor nach Kaffee & Kuchen zu Mute ist, dann besuchen Sie doch eines der wunderbaren Cafes in der Büdinger Altstadt.

So. 14. Mai 2017 15 Uhr, Oberhof / Pferdestall
Vassily Dück (fällt aus!)
Muttertagskonzert mit Kaffee und Kuchen

 

Uff hessisch

Nadierlisch muss es diessmal: „Lidderarischer Salong“ heiße – uff hessisch halt!
Rotraud Morell liest die schönsten Geschichten aus hessischen Amtsstuben. Dabei geht es um den Kampf mit der Obrigkeit und dem Amtsschimmel. Zudem dürfen sich die Teilnehmer auf praktische Übungen vorbereiten.

„Beamte & Behörden im Spiegel hessischer Mundart“
vorgetragen und beleuchtet von Rotraud Morell

Der Literarische Salon findet am Freitag, 21. April in der Bürgerstube des ‚Uralten Rathauses‘ (eigentlich Altes Pfarrhaus) statt und öffnet wie immer seine Pforten um 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei und „neue Gesichter“ jederzeit gern gesehene Gäste!