Apfel, Zimt und Walnußkern…

…gehören genau so zur vorweihnachtlichen Einkaufsliste wie Schokoweihnachtsmann, Bockbier, Rotkraut, Tiefkühlgans und Wiener Würstchen.
Denn die Advents- und Weihnachtszeit ist nicht nur besinnlich sondern auch eine Zeit des Genießens und der Geselligkeit. Zur Einstimmung tischen wir in der nächsten Ausgabe des literarischen Salons
Literarisch-kulinarische Häppchen
um Gänsebraten, Nudelsalat und andere Genüsse
Episoden, Geschichtchen und Kuriosa von Robert Gernhardt, Ella Theis, Heinrich Heine, Henriette Davidis, Rafik Shami u. a. auf.
Präsentiert von Karin Lauer-Schmaltz

Der Literarische Salon findet am Freitag, 9. Dezember in der Bürgerstube des ‚Uralten Rathauses‘ (eigentlich Altes Pfarrhaus) statt und öffnet wie immer seine Pforten um 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei und „neue Gesichter“ jederzeit gern gesehene Gäste!

Nobelpreis-verdächtig

Als wir sie eingeladen haben, konnten wir es nicht wissen, aber wenn das Nobelkreiskomitee sich dazu entschließt Bob Dylan den Literaturnobelpreis zu verleihen, können wir mit unserem Entschluß ja nicht soo falsch liegen, oder!? Und beim Kulturkreis dürfen Sie – verehrtes Publikum – natürlich etwas Außergewöhnliches, Preißverdächtiges erwarten:
Sie sind Deutschlands außergewöhnlichste Bob Dylan-
Coverband und transportieren die Botschaft des Meisters mit viel Humor und
Doppelbödigkeit in einem lässigen Folk- und Country-infizierten Rock(’n’Roll).

So. 18. Dezember 2016 19 Uhr, Oberhof / Pferdestall
Double Dylans
Kulturkreis-Party

Eintritt: 12 € Abendkasse / VVK 10 €
Karten-Vorverkauf:
Tourist-Info Büdingen, Telefon 06042 96370
Hellersche Buchhandlung, Telefon 06042 951327

Unner die Leut

Was im vertrauten, heimischen Dialekt recht behaglich anmutet kann auch Beklemmung hervorrufen, so zumindest im Roman „Unter Leuten“ aus der Feder von Julie Zeh, den Dr. Volkmar Stein in der kommenden Ausgabe des Literarischen Salons bespricht:

Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf Unterleuten in Brandenburg wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten. Doch hinter den Fassaden der kleinen Häuser brechen alte Streitigkeiten wieder auf. Und obwohl niemand etwas Böses will, geschieht Schreckliches.
Lernen Sie das Dorf, seine Bewohner und andere Beteiligte kennen. Denn irgendwie sind wir doch immer und überall unter Leuten.

Der Literarische Salon findet am Freitag, 18. November in der Bürgerstube des ‚Uralten Rathauses‘ (eigentlich Altes Pfarrhaus) statt und öffnet wie immer seine Pforten um 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei und „neue Gesichter“ jederzeit gern gesehene Gäste!

Wir sind noch einmal davongekommen

Im Gedenken an die „Reichskristallnacht“ am 9. November 1938 haben wir Martin Menner mit einer Lesung eingeladen. Menner liest die Geschichte von Ruth Freudenheim aus „Die Jünger Jesu“ von Leonhard Frank.
Was macht eine junge Frau im Nachkriegs-Deutschland, die als Jugendliche die Nazi-Diktatur erlebt, Deportation und Holocaust überlebt und den zweiten Weltkrieg überstanden hat?
Das Schicksal und Leben von Ruth Freudenheim sind auch dadurch besonders ergreifend, weil sie verdeutlichen, dass am 8. Mai 1945 zwar die Terrorherrschaft der Nazis beendet war, aber nicht unbedingt das Denken aus dieser Zeit. Und einiges Unrecht ist bis heute nicht aufgearbeitet und gesühnt.

Martin Menner zeigt mit seiner Lesung, dass mindestens in diesem Punkt das Buch von Leonhard Frank immer noch aktuell ist.

So. 6. November 2016 19 Uhr, Oberhof / Pferdestall
Martin Menner: „Ruth Freudenheim“

Eintritt: 12 € Abendkasse / VVK 10 €
Karten-Vorverkauf:
Tourist-Info Büdingen, Telefon 06042 96370
Hellersche Buchhandlung, Telefon 06042 951327

Wein-Lese

Es ist Erntezeit und in Frankfurt ist Buchmesse! Und wenn man beides zusammenbringt, dann kommt eine „Wein-Lese“ dabei heraus: Gute Bücher und ein paar gute Weine dazu. VIelleicht wird ja eine kleine Reihe im Kulturkreis daraus, wer weiß!?

Für dieses Mal haben wir uns „Portugal“ als Thema herausgesucht. Zusammen mit dem Handel für portugiesische Weine und Spezialitäten „Compiri“ aus Büdingen entführen wir unsere Gäste mit Weinen, Literatur und Musik auf die iberische Halbinsel.
Ein guter Plan dem aufgekommenen herbstlichen Wetter zu trotzen, finden Sie nicht auch!?

So. 23. Oktober 2016 19 Uhr, Oberhof / Pferdestall
Wein-Lese: „Portugal“
mit Markus Karger (Lesung), Alexandra Bücking (Musik)
Die Verkostung der Weine ist im Eintrittspreis inbegriffen!

Eintritt: 12 € Abendkasse / VVK 10 €
Karten-Vorverkauf:
Tourist-Info Büdingen, Telefon 06042 96370
Hellersche Buchhandlung, Telefon 06042 951327

Alte Liebe rostet nicht!

Die aus Büdingen stammende Schauspielerin Andrea Cleven stattet ihrer Heimatstadt einen Besuch ab und spielt und liest zusammen mit ihrem Partner und Kollegen Sven Gerhardt ein ein Stück über die Liebe, die Liebe zu Briefen, zum Schreiben und Lesen. Ein leiser, intimer, berührender Abend.

Love Letters, das 1988 uraufgeführte Stück des amerikanischen Dramatikers Albert Ramsdell Gurney, ist ein Kammerspiel der großen Gefühle und kleinen Gesten. Es gilt unter Kritikern als eines der besten amerikanischen Stücke der achtziger Jahre. Mit Scharfblick schaut Gurney hinter die Fassade von Wohlhabenheit und gesellschaftlichem Image.

So. 25. September 2016 19 Uhr, Oberhof / Pferdestall
A.R. Gurneys „Love letters“
mit Andrea Cleven und Sve Gerhardt

Eintritt: 12 € Abendkasse / VVK 10 €
Karten-Vorverkauf:
Tourist-Info Büdingen, Telefon 06042 96370
Hellersche Buchhandlung, Telefon 06042 951327

In den Startlöchern

… auf die Plätze – fertig – los!“ – im Jahr von Fußball WM und Olympischen Spielen sei uns einmal eine kleine sportliche Reminiszenz an dieser Stelle erlaubt.
Es geht wieder los beim Kulturkreis, denn dass Programm ist fertig und daher bitten wir Sie ganz herzlich auf die Plätze im Kulturzentrum Oberhof oder zu einzelnen Veranstaltungen in die Ortsteile – diesmal besuchen wir u.a. Lorbach.

Wir freuen uns auf Sie! Unser Programm ermöglicht Ihnen etwas, was die sportlichen Wettkämpfe nicht können: bei uns können alle gewinnen! Neue Einsichten, den Horizont der Erfahrungen erweitern oder „einfach nur“ einen unterhaltsamen, kurzweiligen Abend erleben: Sie sind in jedem Fall goldrichtig! Das ist zugegebener Maßen keine Goldmedaille oder WM-Pokal aber auch deutlich weniger schweißtreibend. Versprochen!

Simpel?

Der Kulturkreis Büdingen lädt beim nächsten Literarischen Salon zu einer Lesung aus dem Roman „Der abentheuerliche Simplicissimus Teutsch“ des Autoren Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen ein, den dieser vor fast 350 Jahren verfasste. Besprochen wird das Werk des Gelnhäuser Autoren von Jasmin Fernau-Kolb.

Das Buch führt in die Schrecken des dreißigjährigen Krieges, einer Zeit, von der man dachte, es sei die letzte. Es schildert das tragische Leben des Adeligen Melchior Sternfels von Fuchshaim, der als Kind von Soldaten verschleppt wird, in der Armee zum Offizier aufsteigt und im Krieg mehrfach die Seiten wechselt und schließlich zum Einsiedler wird.

Der Literarische Salon findet am Freitag, 16. September in der Bürgerstube des ‚Uralten Rathauses‘ (eigentlich Altes Pfarrhaus) statt und öffnet wie immer seine Pforten um 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei und „neue Gesichter“ jederzeit gern gesehene Gäste!

Der Circus kommt in die Stadt

Auch wenn der Kulturkreis selbst in der Sommerfrische weilt, schläft die Kultur in Büdingen natürlich nie! So empfehlen wir allen ausgeschlafenen Flaneuren, unverbesserlichen Nachteulen, neugierigen Abendspaziergängern und kulturell Aufgeweckten die diesjährige Kulturnacht. Am 9. Juli startet das facettenreiche Kulturvergnügen um 18 Uhr und Schluß ist erst wenn die Geisterstunde sich zum Ende neigt!

Sa. 09. Juli 2016 18-1 Uhr, historische Stadt Büdingen
Kulturnacht 2016
„Der Circus kommt in die Stadt“

Eintritt: 6 € Abendkasse / Kinder + Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt

Aber bitte mit Sahne

Auch in diesem Jahr laden wir am Muttertag zum Konzert mit Kaffee und Kuchen ein. Und auch Männer sind, drei Tage nach dem „Vatertag“, natürlich ebenso gern gesehene Gäste, wenn das Odeon-Orchestrion aufspielt und uns auf eine nostalgische Reise in die gute, alte Zeit mitnimmt. Und da solch Erinnerungen manchmal ein bißchen zartbitter sind, darf´s „zum Trost“ auch ruhig mal ein Schlag Sahne oder ein Gläschen Sekt (oder Bier!) am Nachmittag sein.

So. 08. Mai 2016 15 Uhr, Oberhof / Pferdestall (Einlass & Bewirtung 14 Uhr)
Odeon Orchestrion
Muttertagskonzert mit Kaffee und Kuchen

Eintritt: 12 € Tageskasse / VVK 10 € zzgl. Speisen & Getränke
Karten-Vorverkauf:
Tourist-Info Büdingen, Telefon 06042 96370
Hellersche Buchhandlung, Telefon 06042 951327